„…Viele waren beeindruckt und ließen sich taufen. Aber einige wandten ein, in den christlichen Landen gebe es – in Pommern unbekannt – Räuber und Diebe. Auch schneide man Leuten nach gerichtlichen Urteilen Nasen und Ohren, Hände und Füße ab, steche ihnen die Augen aus, was bei ihnen undenkbar sei.“ (A.CH. Sellner: Immerwährender Heiligenkalender, Ff/M 1993)